Leider hat es nicht ganz gereicht

Ich möchte mich bei allen sehr herzlich bedanken
die für mich die
Unterstützungserklärung unterschrieben haben, und auch für die vielen netten Briefe und
Wünsche, welche mich wirklich sehr sehr berührt haben!

Ein ganz ganz herzliches Dankeschön!

Ich habe wirklich alles versucht, habe alles gegeben, hätte sogar eine Vespa verlost,
die ich selber bezahlt hätte.

Aber wenn man überhaupt nicht in die Medien kommt, man von den Medien bis auf
ganz wenige Ausnahmen einfach total verschwiegen wird, dann hat man einfach keine
Chance, wirklich weiter zu kommen.

Denkt doch darüber mal nach:
warum hat es nicht einmal der ORF Tirol absolut nicht wert gefunden, einen Beitrag zu
senden, dass zwei Tirolerinnen bei der Bundespräsidentenwahl antreten möchten?
Über wirklich jeden Blödsinn wird ausgiebigst berichtet, aber über Kandidaten,
die sich über das höchste Amt im Lande bewerben wollen, wird absolut keine Silbe verloren.
War das wirklich für den ORF und div. Medien so unwichtig?
Da sieht man doch eindeutig, wie die Medien ticken.
Das Sprichwort wird wieder mal wahr: wer zahlt, schafft an. Es ist einfach so.
Alle Kandidaten hätten die gleichen Chancen erhalten müssen, wenn es gerecht sein
würde.
Hätte jeder Kandidat die Plattform, die ein Tassilo Wallentin erhalten hat, um auf einer
Seite vorzustellen, für was er steht und daneben wäre die Unterstützungserklärung zum
Ausschneiden gewesen, wäre es wohl anders ausgegangen.
Für eine Zeitung wäre es keine Hexerei, wenn sie jedem Bundespräsidentschafts-kandidaten,
welche ja nur alle 6 Jahre vorkommen, so eine Plattform gratis geben würden.
Auch OE24 hat eine große Rolle dabei gespielt, aber auch da haben nur
bestimmte Kandidaten die Chance erhalten, sich vorstellen zu dürfen.
Aber vielleicht wollen die Medien nicht, das jemand aus dem Volk da mitreden kann
oder was verändern könnte?

Auch sehr viele meiner Freunde, die mir vorab zugesagt hatten, mich fix zu unterstützen,
waren auf einmal nicht mehr da. Ich kann das absolut nicht verstehen, weil es sich nur
um eine Unterschrift für eine Unterstützungserklärung gehandelt hat.

Leider habe ich die benötigten 6.000 Unterstützungserklärungen nicht ganz erreichen
können, was mich wirklich traurig macht, ich habe alles versucht, aber ohne die Medien,
ohne Partei oder ohne viel Geld hat man einfach keine Chance.
Ich kenne wirklich keinen einzigen, der mit der Politik und mit dem Bundespräsidenten
zufrieden ist, aber jeder schimpft nur am Stammtisch oder in der Familie oder im
Freundeskreis. Aber das ändert nichts, das ändert absolut nichts. Es liegt allein an euch,
das zu ändern. Es ist leider so extrem schwer geworden, dass man die Menschen
aufwecken kann, sie sind einfach so träge und so faul geworden.

Ein Wort noch an jene, die mich so beschimpft und beleidigt haben:
Ihr kennt mich nicht einmal. Ich habe als einfacher Mensch aus dem Volk, den Mut
gehabt, aufzustehen um in unserem Land was verändern zu wollen,
ich hätte es wirklich angepackt und nicht nur geredet.
Ich hätte alles versucht, um unser Land wieder lebenswert zu machen.
Hättet ihr selber auch den Mut aufgebracht? Wahrscheinlich nicht.

Habt ihr keine Kinderstube gehabt, wo ihr gelernt habt, dass man anderen Menschen
gegenüber Respekt entgegen bringen soll?
Aber ich will nicht jammern, es war trotzdem eine schöne Zeit, es war eine aufregende
Zeit, wo ich wieder viele neue Erfahrungen gemacht habe und viele wirklich nette
Menschen kennen gelernt habe. Aber es war auch eine Zeit, wo mir über sogenannte
Freunde nun die Augen geöffnet wurden.
Es wäre nur eine Unterschrift auf einerUnterstützungserklärung gewesen......

Es ist, wie es ist – ihr bekommt nun eh das, was ihr wählt oder nicht wählt,
und ich kann euch nur den einen Rat geben, schaut euch davor wirklich genau an,
wofür dieser Kandidat wirklich steht, weil ihr das dann die nächsten 6 Jahre so haben werdet.
z.B. wollt ihr eure Freiheit wirklich komplett verlieren?
Wollt ihr eine Impfpflicht?
Diese ist nicht vom Tisch, ist nur vorübergehend aufgeschoben, laßt Euch da nicht so
leicht täuschen, z.B. hat jetzt der Gesundheitsminister das alleinige Verfügungsrecht,
jederzeit ein Fahrverbot für Ungeimpfte einführen zu dürfen usw.
Van der Bellen ist für eine Impfpflicht,
Marco Pogo (Bierpartei) hat selber sogar vor seinem Konzert in eigener Impfstrasse
geimpft, war in Schulen, um aufzuklären, dass es unbedenklich sei,
sich impfen zu lassen und Tassilo Wallentin hat in der Kronenzeitung viele kritische Artikel über alle Themen
geschrieben, aber ich habe keinen einzigen Artikel gesehen, wo er die Impfpflicht kritisch hinterfragt hat.
Also ist meine logische Schlußfolgerung, dass er einer Impfpflicht wohl auch zustimmen würde.

Wie heißt doch ein altes aber wahres Sprichwort:
sage du mir, wer ist dein Freund und ich sage dir, wer du bist

Macht einfach die Augen auf, recherchiert selber und schaltet euren Hausverstand ein.
Und wer seinen Hausverstand einschaltet und sehend die Wahl verfolgt, wird auch bald
schon wissen, wer mit Hilfe der Elite und der Medien die Wahl wohl gewinnen wird.
Ich weiss es schon, es wird nicht VDB sein.
Einen Steinbock wie mich, kann nichts umhauen, ein Steinbock wird immer wieder
aufstehen, und ein Steinbock wird immer weiter kämpfen.
Deshalb sollten wir uns, damit meine ich alle Kandidaten, die von dem Medien ignoriert
wurden, und gegen eine Impfpflicht und den deep state sind, eine Einheit bilden und uns
zusammen schließen.

Ich wünsche Euch von Herzen alles alles Gute und hoffe, dass ihr den richtigen
Bundespräsidenten wählt.

Es liegt an euch allein!

Eure Helga

KLICKEN

KLICKEN

Ich STEHE fürHelga Egger
00:00 / 10:09
Helga
Audio
Helga
Video